12. März 2018

Der Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, besuchte die JBF

JBF-Geschäftsführer Hans-Joachim Beder begleitet Minister Helmut Holter und die Landtagsabgeordnete Karola Stange beim Rundgang durch die Einrichtung

Am 12. März 2018 besuchte der Thüringer Minis­ter für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, unsere Einrichtung, die Jugend­berufsförderung Erfurt. Er ist in diesem Jahr auch Präsident der Kultusministerkonferenz.

Begleitet wurde der Minister von der Landtags­abgeordneten Karola Stange, die im Thüringer Landtag dem Ausschuss für Soziales, Arbeit und Gesundheit angehört.


Beim Rundgang durch die Ausbildungsbereiche führte Minister Holter umfängliche Gespräche mit Auszubildenden und Mitarbeitern der JBF. Dabei standen vor allem Zukunftsperspektiven für junge Menschen mit besonderem Förder­bedarf im Mit­telpunkt. Holter wies darauf hin, dass bis zum Jahr 2025 für Thüringen ein Fach­kräfte­bedarf von 280.000 Arbeitskräften prognos­tiziert wird. Dabei geht es zum einen um die Nachbesetzung bereits vorhandener Stellen, die durch Renten­eintritte frei werden. Zum anderen wird in wich­tigen Bereichen der Thüringer Wirt­schaft mit einem Beschäfti­gungs­aufbau gerech­net. Chan­cen also, die sich auch für Teilnehmer an beruf­lichen Rehabilita­tions­maßnahmen umfäng­lich bieten. Damit dies gelingt, gilt es im Interesse dieser jungen Men­schen im schulischen Bereich große Herausforderungen wie Unterrichtsausfall, Lehrermangel und vor allem strukturelle Probleme neu in den Blick zu nehmen und mit allen Betei­ligten Kenntnisse und Erfahrungen aus der Praxis auszutauschen und darauf basierend Lösungs­vorschläge für zukunfts­feste Schulstrukturen zu erarbeiten.

Mit Minister Holter wurden weitere Treffen vereinbart, um diesen Prozess gemeinsam offen und sach­bezogen zu begleiten.






Zurück...