21. Juni 2019

Fachexkursion ins Deutsche Hygienemuseum Dresden


Eine besondere Exkursion stand für uns auszubildende Fachpraktiker für personale Dienst­leis­tungen am 21.06.2019 auf dem Programm: Der Besuch des Deutschen Hygienemuseums in Dresden. Wir Azubis des zweiten und dritten Ausbildungsjahres fuhren gemeinsam mit unserer Ausbilderin Frau Rommer und unserer Sozi­al­pädagogin Frau Stade am Freitag früh in die sächsische Landeshauptstadt. Wir gelangten zu Fuß zum Museum und konnten uns schon auf dem Weg einen Eindruck von der schönen Stadt an der Elbe machen.

Das Deutsche Hygienemuseum wurde 1912 gegründet und ist einmalig in Europa. In der Dauer­ausstellung „Abenteuer Mensch“ begaben wir uns auf eine spannende Reise zum Körper und zum eigenen Ich. Die Ausstellungsräume sind in unterschiedliche Themen gegliedert: „Der gläserne Mensch“, „Essen und Trinken“, „Sexualität“, „Leben und Sterben“, „Erinnern – Denken – Lernen“, „Bewegung“, „Schönheit“ sowie „Haut und Haar“. Die zahlreichen historischen und modernen Expo­nate gaben uns interessante Informationen zu den einzelnen Themengebieten. Besonders toll fanden wir die vielen interaktiven Elemente, die zum Ausprobieren einluden und uns sehr begeistert haben. Man konnte beispielsweise nachempfinden, wie ältere Menschen hören oder mit zitternder Hand schreiben, das war ganz schön schwierig! Auch zum Thema Hauswirtschaft gab es Mitmach­angebote wie das festliche Eindecken eines Tisches - da gab es bei einigen von uns doch noch Übungsbedarf.

Nach der Dauerausstellung schauten wir uns die Sonderausstellung zum Thema Pflanzen an und durften im Anschluss auf spielerische Weise im Kindermuseum die Welt der Sinne entdecken. „Staunen, Lernen, Ausprobieren“ ist das Motto dieses Museums – uns gefiel es super gut!



Das Deutsche Hygienemuseum in Dresden.
Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)



Zurück...